Kirche St. Simon und Judas Uttenweiler
Uttenweiler
 
 
Die selige Uta

Die beiden Zwiebeltürme der Kirche St. Simon und Judas erinnern an das Augustiner-Eremiten-Kloster Uttenweiler. Es wurde 1453 durch Ritter Berthold von Stein gegründet und bestand bis zur Säkularisation 1806. Von der einstigen Vierflügelanlage steht heute nur noch ein Teil, das heutige Pfarrhaus. Die Augustiner widmeten sich der Wissenschaft und der Seelsorge in Uttenweiler. Nach dem Aussterben der Familie von Stein wurde Uttenweiler 1702 an das Reichsstift der Prämonstratenser von Marchtal verkauft. So lebten 1702 bis 1806 Prämonstratensermönche im „Schloss" zu Uttenweiler. 1710 ließen sie die Kirche im Barockstil erneuern. Die Herren von Stein waren große Verehrer der seligen Uta. Der Legende nach soll sie ein Kind der Adelsfamilie vor dem Ertrinken gerettet haben. Eine Uta-Kapelle am Dorfrand erinnert an den Platz. Die Grabplatte in der Kirche trägt das Datum 722, nahe ihrem Grab befindet sich eine Uta-Statue von 1619. Früher gab es eine Wallfahrt: Eltern kamen mit ihren kranken Kindern hierher, um die Selige um ihren Segen zu bitten. Der Vorname Uta war bis in unsere Zeit in Uttenweiler und im Bussenland beliebt. Wallfahrtstag zur seligen Uta war der 20. Januar. Er war zugleich Festtag der Sebastiansbruderschaft, die bereits 1615 belegt ist. Heute noch wird „Bastiani" als Kriegerjahrtag festlich begangen.

Kontaktadresse:
Kath. Pfarramt Uttenweiler
Kirchweg 12, 88524 Uttenweiler
 
Tel.: 07374/580
Web: www.gemeinde-uttenweiler.deE-Mail: kathpfarramt.uttenweiler@drs.de
 
 
Etappen:
Seekirch - Uttenweiler
Uttenweiler - Grundsheim
 
Sehenswert ist der Uta-Brunnen in der Dorfmitte.
 


zurück




Impressum und Copyright:
Verein der Freunde und Förderer
Oberschwäbischer Pilgerweg e.V.
Steigstraße 16
88348 Bad Saulgau-Friedberg
www.oberschwaebischer-pilgerweg.de

DataGis GmbH
Johann-Strauß-Straße 26
70794 Filderstadt
www.datagis.com

vianovis GmbH
Bergstraße 12
D - 87488 Betzigau
www.vianovis.de


Stand: Oktober 2011 - Keine Gewähr - Oberschwäbischer Pilgerweg e.V.