Wallfahrtskapelle Bischmannshausen
Bad Buchau-Bischmannshausen
 
 
Madonna von Einsiedeln

as kleine Dorf Bischmannshausen in der Federseegemeinde Betzenweiler besitzt eine Wallfahrtskapelle, die den Aposteln Petrus und Paulus geweiht ist. Das Gnadenbild ist eine „Madonna von Einsiedeln". Die Kapelle hat eine eigene Wallfahrtsgeschichte. Nachdem um 1830 die Gegend sieben Jahre hintereinander von schweren Hagelschäden heimgesucht wurde, nahmen die Menschen Zuflucht bei Maria. Täglich beteten sie vor ihrem Bild gemeinsam den Rosenkranz. Immer mehr Gläubige pilgerten aus den umliegenden Gemeinden nach Bischmannshausen und brachten dort ihre Anliegen vor die „Madonna von Einsiedeln". So entstand hier eine wahre Wallfahrt. Menschen, die weite Wege nicht mehr auf sich nehmen konnten, wurde so eine Wallfahrt zur, und ein Gebet vor der „Madonna von Einsiedeln" ermöglicht. Die Wallfahrten müssen in den Erfahrungen der Pilger so gnadenreich gewesen sein, dass sie neun Wallfahrten nach Bischmannshausen einer Wallfahrt nach Einsiedeln gleichsetzten. Die Kapelle wurde im 17. Jahrhundert erbaut. 1930 wurde sie abgebrochen und im neuromanischen Stil auf der anderen Straßenseite von den Bewohnern von Bischmannshausen wieder aufgebaut.

Kontaktadresse:
Katholische Kirchengemeinde Bad Buchau
Prälat-Endrich-Platz 9, 88422 Bad Buchau-Bischmannshausen
 
Tel.: 07582 91200
Web: www.stiftskirche-badbuchau.deE-Mail: kirchebuchau@t-online.de
 
 
Etappen:
Offingen (Bussen) - Bischmannshausen
Bischmannshausen - Seekirch
 
Wallfahrten/Feste: Patroziniumsfest Peter und Paul am 29. Juni.
 


zurück




Impressum und Copyright:
Verein der Freunde und Förderer
Oberschwäbischer Pilgerweg e.V.
Steigstraße 16
88348 Bad Saulgau-Friedberg
www.oberschwaebischer-pilgerweg.de

DataGis GmbH
Johann-Strauß-Straße 26
70794 Filderstadt
www.datagis.com

vianovis GmbH
Bergstraße 12
D - 87488 Betzigau
www.vianovis.de


Stand: Oktober 2011 - Keine Gewähr - Oberschwäbischer Pilgerweg e.V.